Mediationsfelder - In der Landwirtschaft

Insbesondere in der Landwirtschaft kann Mediation (oder Verfahren mit  medialen Ansätzen) bei der Bewältigung von wirtschaftlichen und  familiären Problemen helfen sowie notwendige Veränderungen bis zum  Erfolg begleiten. Durch die vielfältigen Aufgaben auf einem  landwirtschaftlichen Betrieb werden externe Berater in technischen und  betriebswirtschaftlichen Fragen oft und gerne in Anspruch genommen;  innerfamiliäre, soziale Belange oder Beziehungsprobleme zu Anderen sind  hingegen häufig ein Tabuthema für "externe" Berater. Auch wenn der erste  Schritt schwer fällt: Nur wer auch diese Veränderungen aktiv angeht,  wird das soziale Gefüge auf dem Hof konstruktiv zusammenhalten und  zukünftig gestalten.
  • Hofübergabe
  • Lösung von Generationskonflikten
  • Entlastung von Familienangehörigen
  • Bewältigung von Identitätskrisen
  • Lösung bei Streitigkeiten innerhalb einer GBR
  • Beilegung von Pachtstreitigkeiten
  • Kontingentlösungen
  • Streitigkeiten mit Behörden wegen Genehmigungen
  • Beilegung von Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Lösung mit Problemen mit Feriengästen, z.B. wegen Maschinenlärm oder üblen Gerüchen
  • Beilegung von Streitigkeiten mit und unter Erntehelfern


       
In der Landwirtschaft   In derWirtschaft
Im interkulturellem Bereich

Umwelt  
 
Matthias Tann, Mediator • Perlstr. 16 • 30823 Garbsen • Tel. +49 5131 479785 • Mobil +49 173 6073895 • Email